KREISMEISTERSCHAFTEN IN EKERN

- Tischtennis-Jugend zeigt alten Hasen Grenzen auf -

- Es hatten weitaus mehr Aktive gemeldet als im Vorjahr. Insgesamt 77 Akteure duellierten sich in den elf Klassen -

AMMERLAND. Die neue Tischtennissaison war noch keine Woche alt, da stand schon ein Highlight im Terminkalender. Die Sporthalle in Ekern war Austragungsort der Tischtennis-Kreismeisterschaften – und auch in diesem Jahr waren viele Ammerländer Tischtennisspieler gekommen. Im Vergleich zum Vorjahr konnten zufriedene Veranstalter deutlich mehr Teilnehmer an den drei Veranstaltungstagen begrüßen. Nach lediglich 59 Spielerinnen und Spielern im Vorjahr waren es in diesem Jahr 77 Akteure, die sich in insgesamt elf Klassen um Pokale, Urkunden und Qualifikationen für die Bezirksmeisterschaften duellierten.

„Insgesamt war es eine runde Veranstaltung. Es wurde guter Tischtennissport geboten – und die Jugend ist auf dem Vormarsch. In einigen Klassen haben die Nachwuchsspieler schon manchem alten Hasen die Grenzen aufgezeigt“, zeigte sich Otto Renken vom gastgebenden TuS Ekern zufrieden. Allein die geringe Teilnehmerzahl in der Seniorenklasse habe die Stimmung getrübt.

In der höchsten Klasse konnte Vorjahressieger und Favorit Daniel Sparding (TSG Westerstede) seinen Titel souverän verteidigen. Nur vier Sätze gab er in seinen fünf Partien ab und verwies damit Heiko Herrmann (SSV Jeddeloh) und Pascal Ettmann (TuS Ekern) auf Platz zwei und drei.

Gleich zwölf Spieler waren in der Klasse mit einem TTR-Wert von max. 1700 Punkten an den Start gegangen. Nach sechs Spielen setzte sich Uwe Eilers (TSG Husbäke) durch, während sich auch in dieser Klasse Pascal Ettmann mit Platz zwei begnügen musste. Gleich drei Spieler hatten am Ende eine Bilanz von 4:2 Siegen aufzuweisen, wobei Tom Schröder (TuS Ekern) das beste Spielverhältnis aufwies und damit Rang drei belegte.

Die Klasse mit einem TTR-Wert von max. 1500 Punkten war spannend bis zum letzten Ballwechsel. Am Ende der Spiele sicherte sich Damian Pasdzior (TuS Rostrup) nur wegen des besseren Satzverhältnisses Rang eins vor Marcel Peiter (TSG Westerstede). Dion Vowinkel (FC Rastede) wurde Dritter.

Das größte Teilnehmerfeld bei den Frauen und Männern war schließlich in der Klasse mit einem TTR-Wert bis 1350 Punkten anzutreffen. Die 17 Spieler hatten jeweils sieben Duelle zu absolvieren. Ohne Niederlage bestritt diese Tim Cambre Duwensee (TuS Augustfehn), der sich damit souverän die Meisterschaft vor Oliver Nack (FC Rastede) und Malte Tschritter (TuS Rostrup) sicherte.

Bei den jugendlichen Akteuren gab es in der Jungen-Klasse ein Vereinsduell um den Titel. Tom Schröder und Andree Breitinger vom TuS Ekern machten die ersten beiden Plätze unter sich aus. Mit einem 3:1-Sieg im direkten Duell hatte Schröder das bessere Ende für sich und verwies Breitinger auf den zweiten Platz. Den Ekerner Dreifachsieg machte Tim Ole Blancke auf Rang drei perfekt.

Ebenfalls ohne Niederlage blieb Marcel Peiter von der TSG Westerstede in der U-15-Jugendklasse. Nach sechs Spielen ohne Niederlage belegte er den ersten Platz vor Vorjahressieger Julian Bekkering (TuS Ekern) und Dennis Müller (TSG Westerstede).

Die größte Jugendklasse war die Konkurrenz der U-13-Spieler. Hier gewann nach sechs Begegnungen ohne Niederlage Dennis Müller (TSG Westerstede) vor den beiden Metjendorfern Oke Ruinys und Karl Stuber.

Die jüngsten Teilnehmer waren in der U-11-Klasse aktiv. Mika Schmidt (TuS Ekern) holte hier Platz eins vor seinen Mannschaftskameraden Leon Gurk und Marcel Gurk.

Wie schon im Vorjahr wurden auch dieses Mal die Titelkämpfe der Senioren veranstaltet. Es waren immerhin zwölf Spieler in drei Altersklassen aktiv, die einzeln ausgespielt wurden. In der Klasse U 50 wiederholte Uwe Eilers seinen Erfolg aus der Männer-Konkurrenz und verwies ohne Niederlage Jens-Uwe Hock (TSG Westerstede) und Ralf Kobbe (TuS Wahnbek) auf die Plätze. In der Klasse U 60 setzte sich mit Rolf Claaßen (TSG Westerstede) der Favorit ohne Satzverlust vor Uwe Kubiack (TV Aschhausen) und Peter Last (TSG Husbäke) durch. Bei den Senioren U 70 gewann Otto Renken (TuS Ekern) vor Bernd Janßen-Tapken (TV Aschhausen) und Willy Hammer (TuS Ekern).

Quelle: NWZ vom 13.September 2019 (Geert Addicks)

km2019Hochklassigen TT-Sport boten der alte und neue Kreismeister Daniel Sparding (TSG Westerstede/rechts)
und der Zweitplatzierte Heiko Herrmann (SSV Jeddeloh). Bild: Otto Renken


Hier geht´s zu den Ergebnissen bei Click-TT -> klick!